welches katzenklo ist zu empfehlen

enEnglisch deDeutsch

Wenn Du auf der Suche nach einem guten Überblick über die erhältlichen Katzenklos bist, dann kannst Du hier weiterlesen.

Es gibt die verschiedensten Arten von Katzentoiletten, die ich hier in diesem Blogartikel beschreiben werde. Wir werden uns die Formen und Aufbauten ansehen, da diese entscheidend sind für die Verwendung bzw. den Ort zum Aufstellen der Box.
Bestimmte Katzenklos sind für kleine Wohnungen geeignet, andere Klos sind eher für Freigänger, die auch mal draußen auf der Wiese ihr Pipi machen, geeignet.

 

Offene Katzentoilette

 


Das ist der Typ von Katzenklo*, der am häufigsten und in allen Größen vorkommt. Diese Toilette hat keine hohen Wände und bietet deshalb keine Privatsphäre für Deine Mietze. Manche Modelle haben Hauben, Deckel, abnehmbare Ränder oder Rampen zum anbauen.

 

Selbstreinigende Katzentois


Diese Art von Katzenklos reinigen sich selbst, so dass man nie mehr die Toilette reinigen muss und auch viel Geld für Katzenstreu einspart. Es gibt viele verschiedene Modelle, aber nicht alle funktionieren einwandfrei. Das Modell bei dem ich bisher den Selbstreinigungseffekt wirklich bestätigen konnte ist der Litter Robot 3. Zu diesem Modell habe ich bereits einen ausführlichen Bericht geschrieben: https://www.katzennothilfe.de/litter-robot-3-erfahrungen/

 

Geschlossene Katzentoilette mit Haube


Die geschlossenen Katzentoiletten* sehen fast aus wie eine Katzentransportbox. Der Eingang zur Toilette ist nur auf einer Seite. Die Türöffnung oder je nach Modell auch Schwingtür verhindert, dass das Streu beim herausgehen mitgeschleppt wird. Die geschlossenen Katzentois mit Haube bieten viel mehr Privatsphäre für die Katze und der unangenehme Kotgeruch wird zurückgehalten. So riecht es an der Stelle, wo das Katzenklo steht nicht zu sehr nach Klogeruch. Es gibt verschiedenste Preisklassen, die dann weitere Funktionen haben, wie spezielle Katzenstreumatten und Aktivkohlefilter.

 

Katzenklo Einstieg oben


Für abenteuerlustigere Katzen sind diese Modelle* mit „top entry“ sehr gut geeignet. Sie bieten ausreichend Intimsphäre ähnlich der oben beschriebenen Haubentoiletten. Die Gerüche bleiben in der Toi und dieses Modell ist übrigens auch das Einzige, beim dem überhaupt kein Streu mit nach außen geschleppt wird.

Wenn die Mietz fertig ist mit ihrem Geschäft, klettert sie bequem wieder nach draußen.

 

Katzentoilette mit hohem Rand:

Im Prinzip sind die mit hohem Rand* ähnlich einer ganz normalen Katzentoi, hat jedoch sehr hohe Wände. Der Eingang ist nur seitlich möglich. Die hohen Ränder sind für die Katzen, die gerne buddeln und beim Buddeln das Streu rauswerfen. Ein weiterer Vorteil der hohen Wände ist die Privatsphäre, die die Wände bieten. Oftmals wird ein Dach oder Abdeckung zu dem hochwandigen Modell verkauft.

 

 

Katzentoiletten für Raumecken:


Für Wohnungen mit weniger Platz sind die eckigen Katzenklos* super geeignet. Die Raumecken werden gut genutzt. Von Vorteil sind die hohen Wände, damit die buddelnde Katze kein dreckiges Streu auf den umliegenden Teppich schmeißt. Es gibt die eckigen Toiletten ohne Aufsatz, mit Aufsatz, Leiter, Rampe oder speziellen Türen. Hier im Bild ist ein Modell mit Aufsatz und Klapptür.

 

 

Einweg Katzenklos:


Einweg-Katzenklos* sind im Grunde genommen zum Wegewerfen gedacht, nachdem sie benutzt wurden. Sie werden in der Regel aus gehärtetem Karton hergestellt und einige werden mit vorverpacktem Katzenstreu geliefert. Es gibt Modelle, die aus recycletem Material hergestellt sind und direkt nach dem Katzengeschäft mit entsorgt werden.

Je nach Modell und Benutzungshäufigkeit kann die Toilette auch ein bis zwei Wochen lang benutzt werden.

Reise Katzenklo


Das ist eine faltbare Katzentoilette*, die perfekt für das Reisen mit Katze geeignet ist. Sie kann einfach überall mit hingenommen werden, so dass die Toilette immer zur Stelle ist, wenn sie gebraucht wird.

 

 

Katze benutzt Menschenklo

katze geht auf menschenklo
Es ist nicht so schwer wie Du es jetzt vielleicht denkst, Deiner Katze beizubringen auf das Menschenklo zu gehen. Ich habe dazu einen ausführlichen Artikel geschrieben, wie es funktioniert, dass man der Katze „Toilette beibringt“.

Katzenklo wechseln – Tipps und Tricks

Nun ein paar Tipps was Du beachten musst, wenn Du Dir eine neues Katzenklo kaufst bzw. das alte auswechseln möchtest.

Wie groß soll eine Katzentoilette sein?

Das Klo sollte groß genug sein und vorallem wenn Du mehrere Katzen hast, solltest Du mehrere Klos kaufen und diese an verschiedenen Orten im Haus aufstellen.

Hast Du einen Hund? Hund schnuppern gerne mal im Katzenklo rum – am besten ist es, in diesem Fall ein geschlossenes Katzenklo zu kaufen, wo der Hund nicht ran kann.

Wenn Du Dein altes Mietzenklo gegen ein neues eintauschen willst, bewahre es erst mal noch auf, weil es eine Weile dauern kann bis Deine Mietz sich an das neue Klo gewöhnt hat.

Die alte Toilettenbox kannst Du 7 bis 14 Tage noch an ihrem Platz stehen lassen und das neue Toilettenmodell kommt an einen ganz neuen Platz.

Gib Deiner Fellnase genug Zeit sich an die neue Katzentoilette zu gewöhnen. Mach ihr auf keinen Fall Druck, das bewirkt bei Fellnasen nämlich das Gegenteil von dem was man erreichen möchte. Die Mietz braucht erst mal ein bißchen Zeit, um die neue Klobox für sich „einzunehmen“.

 

Katzenklo Erfahrungsbericht und Katzentoiletten Test

Am bequemsten sind natürlich die selbstreinigenden Katzentoiletten, aber nicht jeder möchte sich ein solches Modell anschaffen. Weiter unten findet ihr eine Vergleichstabelle mit allen Unterschieden der Modelle.

Das Rating wurde nach den folgenden Kriterien vollzogen:

  • Unterschiede zwischen den Marken
  • Je nach Modell und Bauweise kann es für bestimmte Katzen gut geeignet sein und für andere Katzen weniger.
  • Benutzbarkeit
  • Kosten und Nutzen im Vergleich
  • Technische Probleme aufgrund von der Baumweise oder Mechanik.