deDeutsch

 

Wenn dir die Inhalte dieser Webseite gefallen, spende bitte noch heute 5 Euro an den Katzenschutz: Klick hier

Datenbank Tierversuche

Datenbank Tierversuche

Die „Datenbank Tierversuche“, ein gemeinsames Projekt der Vereinigung „Ärzte gegen Tierversuche“ und des Bundesverbandes der Tierversuchsgegner – Menschen für Tierrechte, gibt es inzwischen seit zwei Jahren. Besucher können sich über den obigen Banner-Link detailliert über Experimente informieren, die deutsche Wissenschaftler zwischen 1995 und 2000 an Affen, Hunden und Katzen sowie vielen anderen Tierarten durchgeführt haben.

Neben für Laien verständlichen Versuchsbeschreibungen in deutscher Sprache enthält die Datenbank auch Namen und Institute der verantwortlichen Wissenschaftler.


„Beim Tierversuch geht es nicht um schmerzlose Blutdruckmessungen bei Hunden und Katzen oder das sanfte Einschläfern von ein paar Mäusen oder Ratten. Es geht um Leiden und Tod“, sagte Dr. Bernhard Rambeck von der Vereinigung „Ärzte gegen Tierversuche“ zum Start der Datenbank. Das trifft auch heute noch zu, denn leider führt die engagierte Arbeit der deutschen Tierschützer nur zu schrittweisen Veränderungen. Durch die regelmäßigen Updates der Datenbank können Tierversuchsgegner aber auf eine immer umfangreichere Datensammlung zurückgreifen und so ihre Argumente mit aktuellen Fakten untermauern.


Wie heute die konkrete Situation der Tiere im Labor aussieht, können Sie nun nach dem jüngsten Update in mehr als 1.100 Versuchsbeschreibungen nachlesen. Jede einzelne Beschreibung wurde anhand der Originalveröffentlichung erstellt.

Der Infodienst:


Bundesverband der Tierversuchsgegner – Menschen für Tierrechte e.V.

Zum Pinboard