deDeutsch

Oma Mietzie frisst nicht mehr

Oma Mietzi kam nach dem Tod ihres Herrchens Mitte März 2019 ins Tierheim „Tierschutzligadorf“. Für Mietzi brach mit dem Tod ihres Herrchens die Welt zusammen. Bis heute frisst Mietzi kaum. Sie versteckt sich nur und möchte keinen anderen Menschen an sich heran lassen. Sie hat Angst vor den anderen Katzen und verweigert bei Zusammenführung ihr Futter. Sie ist einfach völlig durch den Wind und versteht nicht, warum ihr geliebtes Herrchen nicht mehr bei ihr ist. So eine treue Katze! Inzwischen hat sie schon fast ein Kilo an Gewicht verloren – obwohl sie tierärztlich grundlegend untersucht und keine Krankheit festgestellt werden konnte. Sie trauert so unendlich und gibt sich selbst auf.

Für Oma Mietzi suchen wir dringend einen Einzelplatz in einem ruhigen Haushalt bei einem Ehepaar oder einer lieben Einzelperson. Wir befürchten, dass Oma Mietzi hier bei uns im Tierschutzligadorf eingehen wird. Oma Mietzi lebte bisher als reine Wohnungs- und Einzelkatze. Es sollten daher keine anderen Tiere im neuen Zuhause leben.

Derzeit frisst Mietzi ausschließlich Rohfleisch (Pute und Rinderherz) – vermutlich war sie dies so gewöhnt.

Wer hat ein ganz großes Herz und Geduld für Oma Mietzi? Es kann doch nicht sein, dass Oma Mietzi`s Leben so endet! Wer ist bereit Oma Mietzi Liebe zu schenken?

Alle Infos gibt es hier: https://tierschutzliga.de/vermittlungstier/?animal_id=10739

Jeason aus dem Müllsack gerettet

katerseele

Jeason wurde am 07.07.2014 geboren und ist ein fröhlicher junger Kater, der die menschliche Zuneigung über alles liebt. Der liebe Jeason wurde gemeinsam mit seinen Geschwistern im Müllsack gefunden.

Sehr traurig, denn alle außer Jeason starben.

Jaeson spielt total gerne und ist ein sehr intelligentes Tier.

Er lebt im Moment im Lebenshof www.refugio LA CANDELA. Dort hat er einen allerbesten Freund namens Simon. Jeason lebt im Gehege mit anderen Katzen und ist es daher gewohnt mit anderen Tieren zusammen zu sein. Der Kater ist ein richtiger Schmusekater – als Wohnungskater ist er sehr geeignet. Jetzt die Seele mit Katzenliebe füllen und Jeason ein neues Zuhause geben!

Der Kater ist gesund, kastriert und gechipt.

Die deutsche Vermittlung  läuft über Veronika Meyer-Zietz

bzw. der Stiftung Eurodog  mit der E-Mail: eurodog@mallorcahunde.info

kateradoption

Mehr Infos gibt es auf www.mallorcahunde.info

Notfall des Monats aus Teugn: Kassy

„Kassy“ ist eine Kasernenkatze und wirklich ganz süß.
Einst wurde Kassy ausgesetzt in der Bundeswehrkaserne. Dann wurde der Jäger gerufen, aber Kassy hatte Glück und eine heldenhafte Tierschützerin fing Kassy und die anderen Katzen ein. Die tierärztlichen Standarduntersuchungen hat Kassy hinter sich und wartet nun darauf in eine neue Familie aufgenommen zu werden. Natürlich ist Kassy noch etwas ängstlich, weil sie schlechte Erfahrungen machen musste. Aber eigentlich ist sie sehr zahm und lieb.
Kennenlernen können Sie Kassy in der Nähe von Teugn.
Bitte bei Interesse anrufen:Tel.-Nr. 09452 939770.

Zum Video über Kassy:

 

 

Osito und Lusi suchen ein neues Zuhause in Geisenheim

Osito wurde im Dezember 2016 geboren und von der Straße gerettet. Auch Lusi hat eine traurige Vergangenheit. Sie wurde auf der Müllhalde gefunden. Ihre Katzenäuglein waren vereitert. Sie war krank und hatte Katzenschnupfen. Leider ihr Augentlicht NICHT gerettet werden.
Mit viel Liebe und Fürsorge wurde Lusi aufgepeppelt.

Da die beiden Tiere sich miteinander befreundet haben, gehören Sie zusammen wie Pech und Schwefel. Osito passt auf seine Lusi auf und gibt ihr Orientierung. Diese Orientierung braucht sie so dringend, aufgrund Ihrer Blindheit.

Da die beiden nun zusammen gehören, wird ein neues Katzen-Zuhause für beide Tiere gesucht. Wir möchten gerne, dass die beiden zusammen bleiben können.

Aufgrund der Sehprobleme der kleinen Lusi können die beiden Katzen nur in der Wohnung gehalten werden. Falls ein Balkon vorhanden ist, sollte dieser gut gesichert sein.

Nähere Infos zum Impfstatus:
Osito und Lusi sind kastriert, FIV/FELV negativ getestet. Impfungen: Schnupfen, Seuche, Leukose und Tollwut. Beide sind gechipt und haben einen EU-Heimtierausweis.

Es wird um eine Beteiligung an den Kosten gebeten. Die Kostenbeteiligung beläuft sich auf 250 Euro.
Sollte sich jemand finden, der die beiden ins Herz schließen kann, so wird mit Katzenhilfe Katzenherzen e.V. ein Schutzvertrag geschlossen.

Ansprechpartnerin ist Susanne von Katzenhilfe Katzenherzen e.V.
Mailadresse susanne.dippold@katzenherzen.de

Das Video über Osito und Lusi:

Normalerweise geht es hier um Katzen, aber irgendwie hat mich die Geschichte so berührt, deswegen benachrichtige ich euch trotzdem:

Hunde zu vergeben

Tigra ist ein kinderlieber Familienhund