litter robot 3 gebraucht

deDeutsch enEnglish

Das dreckige Katzenklo macht niemand gerne sauber. Stell Dir mal vor wie es wäre, wenn Du nie wieder das Katzenklo sauber machen müsstest!

Hast Du Dir mal ausgerechnet, wieviel das ganze Katzenstreu kostet, das Deine Katze ihr Leben lang verbraucht?

Ja, die moderne Technik macht es möglich, dass Du nie wieder das Katzenklo putzen musst und Dir das viele Geld für Katzenstreu sparen kannst!

In diesem Erfahrungsbericht erzähle ich Dir wie das gehen kann.

Du wirst erfahren warum der Litter Robot 3*, das Open-Air Modell die beste selbstreinigende Katzentoilette auf dem Markt ist.

Falls Du gerade nicht soviel Zeit hast, um den kompletten Artikel zu lesen: Das ist das beste selbstreinigende Katzenklo aller von mir getesteten Katzentoiletten.

Übrigens wird der Vorgänger – Litter Robot 2 – seit 2017 schon nicht mehr hergestellt. Der Litter Robot 3 ist also das aktuellste und funktionell beste Modell auf dem Markt:

Was ist ein Litter Robot überhaupt?

Mit dem Litter Robot kannst Du jede Menge Katzenstreu einsparen und musst die Katzen-„A-A“ nie wieder wegputzen. Dieses Katzenklo funktioniert voll automatisch und ist sehr zuverlässig. Durch den Litter Robot 3 wirst Du tausende Euro an Katzenbedarfsmaterialien einsparen. Bei normalen Katzenklos fallen viel höhere Kosten durch Katzenstreu an.

Der Litter Robot 3* sieht einzigartig aus; wie aus einem Science-Fiction-Film: Katzen-Raumschiff.

Das Weltall bereisen kann Deine Katze damit zwar nicht, aber als Katzentoilette ist es prima geeignet. Das selbst reinigen klappt tausend mal besser als bei jeglichen Konkurrenzprodukten. Der Klogestank wird zuverlässig minimiert.

Die Zuverlässigkeit und Geruchsminimierung sind beispielhaft im Vergleich zu anderen Katzenklos. Es werden keine zusätzlichen Verbrauchsmaterialien benötigt, wie es bei anderen selbstreinigenden Katzentoiletten üblich ist.  Aber wir werden später in diesem Bericht noch im Detail darauf eingehen.

Der Hersteller hat es tatsächlich geschafft eine Toilette herzustellen, die nie gereinigt werden muss!

Die Design-Idee dahinter ist, dass die Kugelform die Rotationsbewegung unterstützt. Mit der routierenden Bewegung wird alles verschmutzte Streu komplett aus dem unbenutzten Katzenstreu entfernt. Dabei arbeitet der Robot super präzise, so dass Bakterienverbreitung reduziert wird. Dadurch muss das Klo nur noch minimal gereinigt bzw. gewartet werden. Im Vergleich zu normalen Mietzenklos spart man super viel Zeit. Der Reinigungsprozess ist vollautomatisch und funktioniert perfekt.

Da gibt es einige andere Mietzenklos, die angeblich selbstreinigend sein sollen aber nicht richtig funktionieren.

 

Wie funktioniert das Roboterklo?

Das Geheimnis des Litter Robot ist sein Gewichtssensor. Der Sensor merkt genau, ob es eine kleine oder eine große Katze ist, die ihr Häufchen macht. Wenn die Mietze fertig ist mit ihrem Geschäft, wird die Katzenstreu 3-7 Minuten später automatisch gereinigt. Das war auch schon beim Litter Robot 2 und Litter Robot 1 so und macht den Litter Robot aus.

Das entfernte Katzenstreu wird direkt in den Abfallbehälter innerhalb des Robots gegeben.

Der Sinn dieser Klo-Innovation ist es, den Abfall in Form von Katzenstreu auf ein Minimum zu reduzieren – dadurch spart man das meiste Geld.

Die Streu wird durch einen Filter gekämmt, der die verbrauchte und die nicht verbrauchte Streu voneinander trennt. Die benutzte Streu wird  zur einfachen Entsorgung in einen Abfallbehälterboden im Inneren des Robots geworfen.
Das Open-Air Modell ist das erste Upgrade nach dem sogenannten Litter Robot Bubble (mit Oberlicht) bzw. nach dem sehr erfolgreichen Litter-Robot 2.

 

 

Dieses neue Modell ist der absolute Gewinner, wenn man ihn mit seinen Vorgänger-Modellen vergleicht. Das Herstellerunternehmen „Automated Pet Care Products, Inc.“ hat hier wirklich „seinen Job gemacht“ und ist auf alle Vorschläge der Vorgängerbenutzer eingegangen. Aufgrund des Feedbacks der Litter Robot 1 und 2 Kunden, wurde der 3 komplett überarbeitet, sinnvoll ergänzt und verbessert.

 

Litter Robot 3 Bedienungsanleitung

Das Einzige was Du tun musst, um den Robot 3 zum Laufen zu bringen: Oberteil auf Unterteil legen, Stecker in die Steckdose und die klumpende Streu hineinfüllen. Außer dem klumpenden Tonstreu kann der Litter Robot 3 auch mit Streuperlen und Streukristallen benutzt werden. Hier zur PDF-Datei*.

 

 

Inwiefern wurde der Litter Robot 3 im Vergleich zu seinen Vorgängern verbessert?

Abgesehen von seinem schlanken neuen Design verfügt der Katzenstreu-Roboter über einen neuen selbstregulierenden Katzensensor, der Katzen mit einem Gewicht von bis zu 3 kg oder mehr aufnehmen kann. Das ist super, denn so können auch Katzenbesitzer mit großen oder besonders schwergewichtigen Katzen das Gerät benutzen.

Eine weitere Neuerung ist die Nachtlichtfunktion, die sich automatisch während der nächtlichen Besuche Ihrer Katze einschaltet und so älteren und kranken Katzen hilft, die häufiger zur Katzentoilette müssen.

Das neue Modell hat die folgenden Hauptmerkmale:

  • Schublade Vollanzeige LED-Leuchte
  • automatisches Nachtlicht für alternde Katzen,
  • 8-Stunden-Schlafmodus und
  • anpassbare Wartezeit-Einstellungen, wenn Ihre Katze wieder in die Katzentoilette kommt.

 

Bauweise

Der Litter-Robot Open-Air ist mit einem geräumigen Wurfbereich und einem nach oben gerichteten Eingang ausgestattet, der alle Katzengrößen von kleinen bis großen Mietzen komfortabel ihr Geschäft machen lässt.

Das automatische LED MoonGlo Nightlight wird ebenfalls durch den selbstregelnden Sensor des Gerätes gespeist, der Dir auch anzeigt, wenn das Abfallfach des Gerätes voll ist und einen Piepton auslöst.

Um ein besseres Verständnis dafür zu bekommen, wie das Design die Selbstreinigungsfähigkeiten ergänzt, kannst Du Dir im Video anschauen wie es funktioniert.

Litter Robot 3 Video

 

Litter Robot 3 Merkmale

  • geräumige und leicht zugängliche Katzentoilette für große und kleine Katzen
  • geeignet für mehrere Katzen
  • verwendet günstige Klumpstreu – keine teuren oder proprietären Einstreusorten erforderlich
  • variable Einstellung des Reinigungszyklus von 3 – 7 Minuten
  • eine 8-Stunden-Schlafmodus-Einstellung – Schaltet sich selbst aus, wenn Deine Katze ihre Schlafenszeit hat.
  • hat ein leicht zugängliches Bedienfeld, so dass die Bedienelemente nicht von Kindern manipuliert werden können.
  • ausgestattet mit einem selbstjustierenden Sensor, der ein Katzengewicht von 3 kg oder mehr aufnehmen kann.
  • ein Sensor, der den Selbstreinigungsprozess automatisch stoppt, wenn Deine Katze das Katzenklo innerhalb des Reinigungszyklus erneut benutzen möchte
  • Nachtlicht für nächtliche Besuche im Katzenklo.
  • Schnittstelle zur Steuerung des Abfallroboters

Wie funktioniert der Reinigungsprozess?

Sein neues und unverwechselbares Design nutzt einen patentierten Drehmechanismus, um die Abfälle aus der unverschmutzten Streu zu sieben. Der Abfall wird in einen Behälter am Boden des Gerätes geworfen, der einen biologisch abbaubaren Plastikbeutel* verwendet.

Spar-Tipp: Normale Plastikbeutel kann man auch benutzen.

Das Gerät ist mit einem Timer ausgestattet, der eine 3 – 7-minütige Reinigungsverzögerung auslöst, um sicherzustellen, dass Deine Katze die Katzentoilette verlassen hat.

Wenn Deine Katze während des Reinigungsprozesses wieder rein geht, löst sich der Sensor des Katzenstreu-Roboters aus und beendet den Reinigungsprozess. Das System setzt sich dann zurück und nach 7 Minuten, wenn die Katze also aus dem Litter Robot ausgestiegen ist, startet der Reinigungsprozess erneut.

Wartung und Pflege des Robots

Die Plastikbeutel müssen regelmäßig gewechselt werden.

Die Reinigung der Abfallkammer erfolgt einfach durch Austausch des Beutels am Boden der Maschine alle 5-7 Tage. Das Gerät verwendet normale und günstige Katzenstreu, wodurch es im Vergleich zu anderen Arten von Katzenstreu weniger kostspielig ist. Außerdem macht das Gerät einen super „Job“ bei der Beseitigung von Katzengerüchen, weil es mit einem innovativ wirksamen Kohlefiltersystem ausgestattet ist.

 

Vorteile und Nachteile des Litter Robot 3

Vorteile:

  • Optimal für alle Katzenarten und -größen
  • Sehr einfach einzurichten und zu bedienen – Einfach aus dem Lieferpaket auspacken und Stecker in die Steckdose.
  • Benutzbar mit verschiedenen Katzenstreu-Marken
  • 7-minütiger Reinigungszyklen nach Beendigung des Katzengeschäfts
  • Leiser im Vergleich zu anderen automatischen Abfallbehältersystemen
  • Bekämpft Katzenkotgeruch mit Kohlefiltersystem
  • Sicherheitsstopp, wenn Deine Katze das Katzenklo betritt, während sich das Gerät im Reinigungszyklus befindet.
  • 90-Tage-Geld-zurück-Garantie und 18-monatige Funktionsgarantie.

Nachteile:

  • Das Gerät ist groß und benötigt eine bestimmte Abstellfläche im Haus oder der Wohnung.
  • Nicht geeignet für Katzen über 15 Pfund.
  • Das elektronische Bedienfeld ist nicht wasserdicht.

Empfehlungen für den Litter Robot Open Air:

Bevor Du den Litter-Robot im Automatikmodus laufen lässt, stelle sicher, dass sich jede Katze im Haushalt nicht mehr als 15 Pfund wiegt, um den Katzensensor zuverlässig auszulösen.

Stelle sicher, dass der Litter-Robot auf einer ebenen und stabilen Fläche steht. Beachte, dass die Positionierung des Litter-Robot auf einem dicken Teppich die Empfindlichkeit des Sensors beeinflussen kann.

Hast Du eine Langhaarkatze?

Bei langen Katzenhaaren kann es passieren, dass Streu im Haar hängen bleibt. Deswegen ist es eine gute Idee direkt vor dem Litter-Robot eine hochwertige Matte hinzulegen, die jegliche anhaftende Streu zurückhält. So verteilt sich die Streu nicht in der Wohnung.

 

Hilfreiche Tipps und Tricks

Lege keine andere Einstreu in den Globus außer Katzenstreu.
Vermeide es, Deine Katze in das Gerät zu zwingen, es wird eine kleine Zeit dauern, bis sie sich daran gewöhnt hat.
Entferne nicht das Gehäuse des Geräts oder den Globus, während sich das Gerät dreht.
Vermeide es, das Gerät einzuschalten, wenn der Globus entfernt wurde und sich Finger oder Haare in den Drehvorrichtungen verfangen können.
Tauche oder befeuchte weder die Basis noch den Globus mit Wasser.

Zusammenfassung

Dieses außergewöhnliche Katzenklo ist für Katzenbesitzer, die bereit sind, die Investition zu tätigen, um sich viel Zeit für das Reinigen eines normalen Klos zu sparen und sich von der unschönen Aufgabe des „A-A“-Wegmachens“ zu befreien. Nie wieder im Katzenklo schaufeln!
Abgesehen von der erstaunlichen Bequemlichkeit, die der Robot bietet, spart das Gerät auch Geld ein – vorallem langfristig gesehen, da viel weniger Katzenstreu verwendet wird. Bei vielen anderen Spezial-Katzentoiletten muss man auch spezielles  Streu kaufen – das ist hier nicht notwendig!

Keine Sorge, falls der Litter Robot mal kaputt gehen sollte: Es gibt 18 Monate lang Service und der Hersteller repariert das Gerät. Das Gerät ist allerdings super stabil und es kommt kaum vor, dass mal etwas kaputt geht.

Der Litter Robot iii ist meiner Meinung nach das bisher beste selbstreinigende Katzenklo auf dem Markt. Nicht nur, aber besonders für diejenigen, die nicht den ganzen Tag zuhause sind, ist es einfach praktisch, wenn sich das Katzenklo von selbst sauber macht.

 

Einrichtung? Unkompliziert!

Das Open-Air Gerät braucht nur eine Steckdose, um zu funktionieren. Es kann normale Katzenstreu verwendet werden.

Probiere es doch mal aus (du kannst es 90 Tage umsonst testen und jederzeit innerhalb der 90 Tage zurückgeben). Das muss man doch mal ausprobiert haben! Stelle Dir mal vor wie es wäre, wenn Du nie wieder im Katzenkot schaufeln müsstest!

 

Litter Robot 3 kaufen

Am besten kaufst Du ihn bei Amzon (hier klicken*).