hitzschlag was hilft

deDeutsch

Vorsicht Hitzestau

Wenn das Thermometer Temperaturen über 25 Grad anzeigt, sind nicht nur die Sonnenhungrigen begeistert, denn das Allgemeinbefinden der meisten Menschen steigt enorm an und die Lebensqualität nimmt zu. „Sonnenanbeter“ sind zwar in ihrem Element, jedoch ist die Hitze für Haustiere eher etwas negativ besetztes.

Insbesondere wenn der Liebling keinen Platz im kühlenden Schatten vorfinden kann oder aber nicht genug Wasser zum Trinken zur Verfügung steht. Ebenso kann mangelnde Frischluftzufuhr zu einem sogenannten Wärmestau im Körper des Tieres stattfinden. Dies kann blitzschnell zu einem Hitzschlag bei Katzen und weiteren Symptomen führen.

Welche Hitzschlag Symptome gibt es?

Erste Anzeichen für einen Hitzschlag sind unter anderem Unruhe, Abgeschlagenheit sowie leichtes Taumeln. Sollte man die eigene Katze in solch einem Zustand vorfinden ist sofortiges Handeln dringend geraten.

Hitzschlag bei Katzen was tun? Wie kann erste Hilfe geleistet werden?

wie erkenne ich einen Hitzschlag bei Katzen

Das Tier muss sofort in den Schatten gebracht werden beziehungsweise in einen kühlen Raum. Darüber hinaus sollte ausreichend frisches Wasser zum Trinken für die Katze bereitstehen und auch für eine gute Luftzirkulation sollte gesorgt werden. Bekommt das Tier Krämpfe oder leidet es unter Atemnot oder wird im schlimmsten Fall sogar bewusstlos, besteht Lebensgefahr. In diesem Fall sollte das Tier mit kalten sowie feuchten Tüchern gewickelt werden und man sollte dringend einen Tierarzt aufsuchen.

Beim Transport dorthin ist zu beachten, dass das Tier ausreichen frische Luft bekommt. Im Übrigen sind vor allem ältere, Herzkranke und trächtige sowie besonders junge Tiere Hitzschlag gefährdet. Am besten beugt man vor, in dem man diese und generell Tiere nicht der Mittagssonne aussetze. Darüber hinaus sollte vor allem auch körperliche Aktivitäten nicht in der Mittagszeit beziehungsweise bei enormen Hitze ausgeführt werden und eher auf die kühlere Tageszeit verschoben werden.

VORBEUGUNG: Was tun, um Hitzeschlag bei Katzen im Auto vorzubeugen?

Natürlich unterliegen auch Tiere, die im Auto transportiert werden müssen, einem sehr großen Risiko einen Hitzschlag zu erleiden. Der Transport muss daher sorgfältig vorbereitet werden. Für lange Fahrten mit dem Auto sollten eher die kühleren Tageszeiten in Betracht gezogen werden. Darüber hinaus sollte ebenfalls genügend Trinkwasser für das Tier mitgenommen werden. Wichtig sind aber auch helle Tücher, die bei direkter Sonneneinstrahlung befeuchtet werden können und über das Tier beziehungsweise über den Käfig gelegt werden können. Beachtet werden sollte aber auch, dass selbst bei kurzen Fahrten das Auto durch langes Stehen in der Sonne überhitzt sein kann. Abschließend sollte auch noch erwähnt werden, dass man ein Tier niemals in einem geparkten Auto alleine zurücklässt. Selbst dann nicht, wenn man das Fenster einen Spalt offen lässt. Dies kann tödlich für das Tier sein.

 

Auch andere Tiere haben Hitzestaus: Hunde, Ziervögel, Kaninchen und Meerschweine

Die häufigsten Opfer der Hitze sind neben Kaninchen und Meerschweinchen oftmals auch Ziervögel, da deren Käfige oft achtlos der ungefilterten Sonnenbestrahlung ausgesetzt sind. Daher sollte der Standort des Käfigs eher so gewählt werden, dass dieser zu jeder Zeit mit ausreichend Schatten versorgt wird. Wissenswert dürfte sein, dass die Häuschen, welche es im Einzelhandel zu kaufen gibt, nicht genügend Schutz bieten. Ein Irrglaube ist auch, dass Kaninchen und Meerschweinchen kein Wasser zum Trinken benötigen. Gerade im Hochsommer kann dies fatale Folgen für das Tier haben.