Werden Sie Pate einer unserer Katzen

Einige unserer Pfleglinge sind nur sehr schwer vermittelbar. Sei es, weil sie auf Grund ihrer Vergangenheit charakterlich stark verändert sind, oder weil sie alt und / oder krank oder verhaltensgestört sind und sie daher niemand will. Für diese Tiere suchen wir Paten, die durch eine regelmäßige monatliche Spende (die natürlich steuerlich absetzbar ist) helfen, den Unterhalt und die tierärztliche Betreuung der Katzen mitzufinanzieren.

MIRA

(geb. ca. Sept. 1996) kam im Rahmen einer sog. "Fangaktion" zu uns. Sie hat ihr bisheriges Leben zwischen Bergen von Unrat in einem Kleingarten verbracht. Die Babies, die sie regelmäßig bekam, wurden von der Gartenpächterin genauso regelmäßig "entsorgt". Bei einer Untersuchung wurde festgestellt, daß MIRA ein Nierenleiden hat und Diätfutter und Medikamente wohl für den Rest ihres Lebens benötigen wird. Für MIRA wurde eine sog. "Gnadenbrotstelle" gefunden, in der sie viele Schmuseeinheiten bekommt, endlich richtig verwöhnt wird und ihr bisher schlimmes Leben vergessen lernt.

Mira

Jasmina

JASMINA

Die kräftige, goldbraun-schwarz marmorierte JASMINA (geb. ca. Juni 2002) ist eine ehemalige "Straßenkatze" und schon seit April 2003 bei uns. Sie ist immer noch sehr scheu Menschen gegenüber, versteht sich jedoch gut mit Artgenossen und sucht auch deren Nähe. Ganz besonders toll findet sie ältere, ruhige Kater. JASMINA würde sich daher gut als Spielgefährtin für ein schon zutrauliches Tier eignen. Vermittlung in Wohnungshaltung mit abgesichertem Balkon, aber auch Freigang in ruhiger Gegend und nach entsprechender Eingewöhnungszeit (mind. 4 Wochen) ist möglich. Keine Kleinkinder, keine Hunde. JASMINA ist kastriert, FeLV und FIV negativ getestet und gegen Tollwut, Leukose, Katzenseuche und Katzenschnupfen geimpft. Für JASMINA können bis zu ihrer Vermittlung gerne Patenschaften übernommen werden.

FANNY

geb. 08.05.2005, stammt aus einer Fangaktion auf einem Reiterhof in der Nähe von Friedberg und ist seit Ende Mai 2005 bei uns. Sie hatte Katzenschnupfen und eine schlimme Darminfektion (hämolisierende E-Coli) und ist dem Tod gerade noch so von der Schippe gesprungen. Jetzt geht es ihr wieder gut, jedoch hat sie sog. "trockene Augen" (KCS) zurückbehalten und benötigt täglich ca. 2 mal "künstliche Tränen", die Kosten für diese Salbe betragen ca. 10 Euro monatlich. FANNY ist sozialverträglich mit Artgenossen und altersgemäß verspielt, fremden Menschen gegenüber jedoch noch schüchtern. FANNY wartet auf ein Zuhause bei erfahrenen Katzenhaltern, in dem sie zuverlässig versorgt werden kann. FANNY ist kastriert, entwurmt und geimpft gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche, FeLV/ FIV-Test negativ.
Bei Vermittlung in Wohnungshaltung muß, ein abgesicherter Balkon vorhanden sein. Auch Freigang in verkehrsruhiger Lage wäre nach Eingewöhnung möglich. Bis zu ihrer Vermittlung können für FANNY gerne Patenschaften übernommen werden.

Fanny

Wie werden Sie Pate?

Sie persönlich legen einen monatlichen Betrag fest, mit dem Sie die Katze "ihrer Wahl" unterstützen wollen. Auf ihrem Überweisungsträger (besser: Dauerauftrag) geben Sie bitte im Verwendungszweck "Patenschaft für (Name der Katze)" an. Das ist schon (fast) alles, denn nun müssen Sie uns nur noch per Post oder e-mail an info@katzennothilfe.de Ihren Namen und Ihre Anschrift mitteilen, damit wir Ihnen am Jahresende einen ordnungsgemäßen Spendenbeleg zuschicken können.
Sollte Ihr Patenkind irgendwann doch einmal ein Zuhause finden (was wir uns natürlich alle wünschen), werden Sie umgehend informiert und Sie können entscheiden, ob Ihre Patenschaft auf ein anderes Tier übertragen oder aber gelöscht werden soll. Selbstverständlich können Sie die Patenschaft auch jederzeit ohne Angabe von Gründen auflösen.
Bei weiteren Fragen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Unsere Adresse:

Impressum

Datenschutzerklärung

Haftungsausschluss
zurück