deDeutsch

Inhalt

Ab wann brauchen Katzen einen Kratzbaum?

Die neue Katze zieht bei euch ein? Dann solltet ihr schon längst einen Kratzbaum bereit gestellt haben. Falls ihr noch keinen habt, dann holt das schnell nach! Zu jeder Katzen Erstausstattung sollte ein guter Katzenkratzbaum dazu gehören. Warum das so wichtig ist? Ganz einfach – euer neuer tierischer Mitbewohner möchte seine Krallen gerne kratzen und wenn nichts zur Verfügung steht, dann nimmt er eben die Tapete oder auch das Sofa oder Bett.

Die meisten Katzenbäume riechen noch nach Produktion und können sich erst auslüften, wenn sie ein paar Tage in der Wohnung gestanden haben. Deswegen macht es einfach Sinn, den Kratzbaum schon VOR Einzug der neuen Katze zu besorgen und aufzubauen. Die Katze riecht dann, dass der Katzenbaum zur Wohnung gehört und akzeptiert ihn viel eher. Außerdem habt ihr dann genug Zeit, um zu überlegen, wo das Katzenmöbelstück letztendlich stehen soll.

Versetzt euch mal in die Mietze, wenn das neue Möbelstück erst NACH ihrem Einzug kommen sollte:

Der Umzug ist sowieso eine komplette Umgewöhnung und dass alleine ist schon anstrengend für das Katzengemüt. Wenn die Mietz sich dann endlich sicher fühlt, kommt auch noch ein seltsam riechendes neues Möbelstück hinzu. Der Aufbau des Möbelstücks ist laut und auch das macht der Mietz Angst – sie wird sich dann nicht unbedingt gerne in das „Fremde“ hinein begeben.

Ab welchem Katzenalter sollte der Katzenbaum angeschafft werden?

Am besten schon bei kleinen Babykitten, weil sich die Kleinen dann von klein auf dran gewöhnen. Die Minis haben ja schon einen sehr ausgeprägten Spieltrieb und brauchen Beschäftigung. Auch die Kittenkrallen müssen gepflegt werden, da kommt ein kleiner Kratzbaum mit ein paar Sisalstangen gerade richtig. Außerdem sind die eigenen Möbel dann geschützt vor den kleinen und sehr scharfen Krallen.

Für was brauchen Katzen einen Kratzbaum?

Der Katzenkratzbaum hat mehrer Funktionen für eine Mietze:

  1. Die Katzen haben eine Beschäftigung – ja diese brauchen sie auf jeden Fall und ein solches Möbelstück bietet meistens viele Beschäftigungsvariationen
  2. Die Krallenpflege bei Katzen ist durch das regelmäßige Kratzen an einem solchen Baum schnell und effektiv erledigt.
  3. Das natürliche Kletterbedürfnis kann durch einen solchen Baum gut befriedigt werden.

Katzen Kratzbaum – Welches Holz ist am besten?

Im Prinzip eignet sich jede Sorte von Holz, da die Stämme letztendlich sowieso mit Sisal umwickelt werden. Ein sehr ökologisches Holz ist Bambus, da es zu den Rohstoffen auf der Welt gehört, die unendlich und sehr schnell nachwachsen. Auch von der Festigkeit und Stabilität her ist Bambus perfekt für Katzenmöbel geeignet.

Kratzbaum – wie groß / hoch soll er sein, damit die Katze Spaß hat?

Die perfekte Höhe sollte mindestens der ausgestreckten Katzenlänge entsprechen. Wenn Deine Katze sich lang macht, um ihre Krallen an dem Kratzbaum zu schärfen, dann sollte sie auch in ihrer vollen Länge an die Kratzmöglichkeiten heran kommen. Es gibt bestimmte Katzenrassen, wie die norwegische Waldkatze und auch die MaineCoon-Katze, die, wenn sie sich aufrichten, sehr groß sind.

Solltest Du eine eher kleine Wohnung haben, wirst Du Dich bestimmt auch eher für einen kleineren Kratzbaum entscheiden, der keine zusätzlichen Liegeflächen hat. Das ist dann auch in Ordnung, weil Katzen sich auch irgendwo anders ihre Liegeplätze aussuchen. Wenn Du es allerdings nicht gerne hast, wenn sich Deine Katze auf Dein Sofa oder auf einen Deiner Schränke legt, dann solltest Du doch eher auf einen Katzenbaum mit Höhlen, Verstecken und Liegeplätzchen zurück greifen.

Vermeide diese Fehler, wenn Du Dir einen sehr großen Katzenbaum kaufst

  1. Wenn Du einen sehr großen Katzenkratzbaum kaufst, aber die verschiedenen Liegeebenen nicht richtig fest montierst, dann werden diese Liegeebenen und Katzenhöhlen wackeln, wenn die Katze versucht sie zu betreten. Das wird Deine Mietze nicht mögen und das neue Möbelstück eher weniger benutzen
  2. Wenn Du den Katzenbaum nicht richtig fest an der Wand montierst, dann wackelt der gesamte Baum und Deine Katze wird nach einmaligem Probieren keine Lust mehr haben so eine unsichere Klettermöglichkeit zu nutzen.
  3. Das Möbelstück nicht richtig entlüften lassen ist ein riesen Fehler, weil der Baum dann einfach noch nach Produktion riecht. Den Geruch mögen die empfindsamen Wesen nicht und meiden das fremde Möbelstück. Lass deinen Katzenbaum mind. 3 Tage auslüften und tröpfel dann etwas Baldrian drauf. Lege ein paar Leckerlis und Katzengras zum neugierig machen hin. Das werden deine Samtpfoten lieben.
  4. Entscheide Dich nicht aufgrund der Größe, sondern aufgrund des Platzes und passe den richtigen Kratzbaum dann an den Platz an. Deine Mietz wird den Baum viel öfters benutzen, wenn er an der richtigen Stelle steht – die Größe ist dann eher zweitrangig.
  5. Vergessen, dass Katzenturmelemente über die Bodenplatte hinausragen? Angenommen du misst Deine Wohnung aus und stellst fest, dass die Bodenplatte ja perfekt passt – plane hier besser etwas mehr  ein, weil einzelne Elemente eventuell mehr Platz brauchen als die Bodenplatte vorgibt.

Warum geht meine Katze nicht mehr auf ihren Kratzbaum?

Mache Deine Mietz wieder neugierig auf den Baum, indem Du zB. Leckerlies auf den Baum legst. Auch Baldriantropfen und Katzengras können Deine Katze wieder für den Baum begeistern. Sorge für Abwechslung mit sinnvollen Kratzbaumerweiterungen. Zum Beispiel eignen sich gut Katzenhängematten und Balanciermöglichkeiten. Es gibt auch viele weitere spannende Kletterelemente, wie zB. verschiedene Treppen. Jede Katze ist unterschiedlich. Die Einen mögen die Minihäuser zum verstecken, Andere würden niemals freiwillig in solche kleinen Löchlein hineingehen. Gehe einfach auf die Vorlieben Deiner Mietzi ein und gib ihr das was sie braucht.

Prüfe bitte auch einmal, ob der Kratzbaum noch fest genug montiert ist? Sollte er mit der Zeit locker geworden sein, montiere ihn noch mal richtig fest an der Wand an und schraube auch die einzelnen Platten und Elemente noch mal richtig fest. Ziehe die Schrauben nach und wenn es nun weniger wackelt, kann es gut sein, dass Deine Mietze bald wieder öfters den Baum benutzt. Sie hatte sich halt einfach nicht mehr sicher gefühlt auf dem wackeligen Ding.

Ein weiterer Grund dafür, dass Deine Miete den Baum nicht mehr benutzt, könnte sein, dass Du Deiner Katze erlaubt hast andere Möbelstücke für sich zu vereinnahmen? Dann hat sie sich dafür entschieden den Baum nicht mehr zu brauchen.

Was ist besser – Kratztonne oder Kratzbaum?

Welche Kratzbaum Marke?

Wie oft sollte man den Kratzbaum wechseln?

Hier kommt es ganz darauf an wie sehr Du oder jemand in Deiner Familie handwerklich begabt ist. Wenn es einfach für Dich ist am Kratzbaum herum zu werkeln, dann kannst Du Deinen Baum selbst reparieren und auch noch erweitern.

Ansonsten sollte ein Kratzmöbelstück gewechselt werden, sobald es nicht mehr zu reparieren geht oder wenn es zu unsicher für eine Mietze geworden ist. Bei den Kratzmöglichkeiten reicht es vollkommen aus einfach das Sisal auszuwechseln. Die Sisalrollen können für kleines Geld online bestellt werden.

Leopet Kratzbaum – Alle Modelle im Vergleich

Auf dieser Seite haben wir die aktuellen Kratzbaum Modelle von Leopet gelistet und der Höhe nach sortiert. Beim Leopet Kratzbaum handelt es sich um ein Stecksystem, welches ohne Schrauben auskommt. Dadurch kann man die Kratzbäume teilweise auch in anderen Variationen zusammenbauen oder kombinieren.

Der verwendete Plüsch ist bei allen Modellen aus 100% Polyester und ist jeweils in 9 verschiedenen Farben erhältlich. Die Stangen sind je nach Modell teilweise oder komplett mit Sisal Seilen umwickelt.

Alle Modelle sind für Katzen bis etwa 5 Kilo ausgelegt. Der Flaschenhals sind hier die Höhlen die bei sehr großen Katzen keinen Kompfort mehr bieten können.

Deckenhoch (230 bis 260 cm)

Breite: ca 150 cm

  • 7 Plattformen
  • 2 x Höhlen
  • 1 x Hängematte
  • 2 x Liegemulde

Deckenhoch (230 bis 260 cm)

Breite: ca 100 cm

  • 4 Plattformen
  • 2 x Höhlen
  • 2 x Liegemulde

Deckenhoch (230 bis 260 cm)

Breite: ca 100 cm

  • 4 Plattformen
  • 1 x Höhle
  • 2 x Liegemulde

Deckenhoch (230 bis 260 cm)

Breite: ca 100 cm

  • 4 Plattformen
  • 2 x Höhlen
  • 2 x Liegemulden

Deckenhoch (230 bis 260 cm)

Breite: ca 100 cm

  • 8 Plattformen
  • 1 x Höhle
  • 2 x Liegemulde

Deckenhoch (230 bis 260 cm)

Breite: ca 100 cm

  • 2 Plattformen
  • 2 x Höhlen
  • 2 x Liegemulde

Deckenhoch (230 bis 260 cm)

Breite: ca 100 cm

  • 2 Plattformen
  • 3 x Höhlen
  • 3 x Liegemulde

Deckenhoch (230 bis 260 cm)

Breite: ca 100 cm

  • 4 Plattformen
  • 1 x Höhle
  • 1 x Liegemulde

Deckenhoch (230 bis 260 cm)

Breite: ca 100 cm

  • 6 Plattformen
  • 2 x Höhlen
  • 2 x Liegemulde

Höhe: 211 cm

Breite: ca 150 cm

  • 14 Plattformen
  • 4 x Höhlen

Höhe: 198 cm

Breite: ca 100 cm

  • 2 Plattformen
  • 2 x Höhlen
  • 2 x Liegemulde

Höhe: 190 cm

Breite: ca 100 cm

  • 2 Plattformen
  • 2 x Höhlen
  • 2 x Liegemulde

Höhe: 181 cm

Breite: ca 100 cm

  • 2 Plattformen
  • 2 x Höhlen
  • 2 x Liegemulde

Höhe: 175 cm

Breite: ca 100 cm

  • 2 Plattformen
  • 2 x Höhlen
  • 2 x Liegemulde

Höhe: 173 cm

Breite: ca 100 cm

  • 2 Plattformen
  • 2 x Höhlen
  • 2 x Liegemulde

Höhe: 171,5 cm

Breite: ca 100 cm

  • 2 Plattformen
  • 2 x Höhlen
  • 2 x Liegemulde

Höhe: 166 cm

Breite: ca 100 cm

  • 2 Plattformen
  • 2 x Höhlen
  • 2 x Liegemulde

Höhe: 164,2 cm

Breite: ca 100 cm

  • 2 Plattformen
  • 2 x Höhlen
  • 2 x Liegemulde

Höhe: 163 cm

Breite: ca 100 cm

  • 2 Plattformen
  • 2 x Höhlen
  • 2 x Liegemulde

Höhe: 163 cm

Breite: ca 100 cm

  • 2 Plattformen
  • 2 x Höhlen
  • 2 x Liegemulde

Höhe: 160,6 cm

Höhe: 160 cm

Höhe: 156 cm

Höhe: 152 cm

Höhe: 152 cm

Höhe: 152 cm

Höhe: 140 cm

Höhe: 135 cm

Höhe: 130 cm

Höhe: 127,4 cm

Höhe: 128,2 cm

Höhe: 120 cm

Höhe: 119 cm

Höhe: 114 cm

Höhe: 113 cm

Höhe: 113 cm

Höhe: 109 cm

Höhe: 109 cm

Höhe: 96 cm

Höhe: 90 cm

Höhe: 66 cm

Erfahrungsbericht zu Modell KBD0008/3

Ein Kratzbaum ist nicht nur als Spielwiese für Deine Katze gut, sondern dient auch oft als Rückzugsort. Insbesondere die Bereitstellung eines Rückzugsortes ist essenziell für eine artgerechte Haltung!

Aufbau des Leopet

Es Bedarf wirklich keinerlei Erfahrung diesen Kratzbaum aufzubauen. Die Anleitung ist einfach aber gut strukturiert, und selbst ich als Laie konnte ihn binnen weniger Minuten zusammenbauen.

Lieferumfang

Neben dem Grundgestell befinden sich noch zwei Leitern und vier Mäuse. Die Mäuse sind an Gummifäden befestigt, und können beliebig am Kratzbaum angebracht werden.
Diesen Kratzbaum kann man in ingesamt neun verschiedenen Farben erhalten, darunter auch eine Version mit Tatzenmuster. So ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei, und man kann den Kratzbaum gut in das dekorative Arrangement des Wohnzimmers einbinden.

Ausstattung

Selbst für eine kleine Katzenfamiliem ist hier ausreichend Platz vorhanden. Ganz oben trohnen drei höher gelegene Ebenen, die angemessen zum Ruhen und Beobachten konzipiert
worden sind. Besonders schön ist hier der nach oben gebogene Rand, an dem sich die Katzen gern schmiegen oder ihren Kopf ablegen.
Darunter befinden sich zwei Höhlen, die eher für mittelgroße Katzen gedacht sind. Hier gibt genug Eingänge zum Tollen und Spielen, aber auch viel Platz für eine Pause zwischendurch. Verbunden wird das alles über zwei große, mit Plüsch verkleidete Leitern.

Verarbeitung

Die vier Stämme mit ihren ca. 8cm Durchmesser geben einen guten Halt. So steht der Kratzbaum auch nach einigen aktivieren Minuten meiner Katzen sehr sicher. Der Sisalanteil an den Stämmen ist leider nicht allzu hoch, wodurch mittlerweile schon einige Stellen ihres Plüsches entledigt worden sind. Hier wäre es schön gewesen, wenn einfach mehr Kratzfläche für meine Vierbeiner zur Verfügung stehen würde. Für diesen Preis ist das aber zu verschmerzen.
Auch sind die Mäuse leider recht schnell kaputt gegangen. Da habe ich mir von Leopet ein wenig mehr Langlebigkeit erhofft.

Soll man den Leopetbaum kaufen?

Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt auf jeden Fall. Die Verarbeitung ist an einigen Stellen leider nicht ganz so gut wie ich es sonst von Leopet gewohnt bin. Jedoch überzeugen die komfortablen Liegeflächen, so wie Stabilität des Leopet Kratzbaums KBD008/3. Auch die Farbauswahl ist ein ganz großer Pluspunkt, da man das nicht immer in diesem Umfang hat. Eine günstige Möglichkeit ihren Katzen eine Wohlfühl- und Spieloase zu bescheren.

  • Bodenplatte: 50 x 50 cm ( B x T )
  • Stellmaß: 50 x 50 x 170 cm ( B x T x H )
  • Stammdurchmesser: 8 cm
  • Farben: beige, grau, weiß, schwarz, blau, bordeaux, verschiedene Farben mit Tatzenmuster
  • Material: Plüsch (Polyester) / Sisal (Kokus)

Tipps zum Aufstellen

Jede Katze hat ihre Eigenheiten und Temperament. Bei Aktiveren Katzen empfehlen wir den Kratzbaum zusätzlich mit einem *Winkel oder einer *Fallrohrschelle mit 80 mm Durchmesser an der Wand zu befestigen. Hierzu müsste aber gebohrt werden. Aber nur hierdurch bekommt der Kratzbaum eine Bombenfeste Stabilität und hält auch das Toben mehrerer Katzen gleichzeitig aus.

Kratzen an Tapete und Möbelstücken unterbinden

Dies kann man ganz einfach den Katzen abgewöhnen, in dem man die in Mitleidenschaft gezogenen Stellen der Tapete mit *Alufolie beklebt. Dies hält die Katze nachhaltig davon ab an der Stelle weiter zu Kratzen. Bei Möbelstücken hat sich das einwickeln mit *Frischhaltefolie bewährt. Nach ein paar Tagen kannst du die Folie wieder entfernen, und deine Katze wird das Kratzen an den Stellen unterlassen.