wenn katzen erbrechen müssen
wie wirken bachblütentropfen
wohnungskatze impfen ja oder nein
rentnerkatze versorgen
katzenkinder entwurmen
katze flug kosten

Wie transportiere ich meine Katze im Flugzeug?

Am besten in einer Katzenflugzeugtransporttasche oder -box. wie z. B.  die Petshoney-Tasche*.


Hier musst Du unbedingt die Bedingungen Deiner Airline durchlesen und eine fürs Flugzeug passende Transportbox oder -tasche* kaufen.

Kaufe die Katzentransportbox rechtzeitig, damit sich Deine Katze an die Katzenbox gewöhnen kann. Während des Fluges solltest Du eine saugfähige Unterlage* in die Box legen.

Wer eine Katze im Flugzeug mitnimmt, sollte die folgenden Vorbereitungen treffen:

Mache bitte einen Gewichtstest wieviel die Katze inklusive der Transportbox wiegt. Oftmals ist das Gewicht ein wichtiger Faktor, ob die Katze mit ihrer Box mit darf. Bei einigen Fluggesellschaften muss die Katzenbox unter den Flugzeugsitz passen und die Mietz sollte sich trotzdem gut darin drehen können und sich aufrecht hinsetzen können.

Katze Flugzeug Beruhigungsmittel geben oder nicht?

So ein Flug ist natürlich super stressig für eine Katze. Du kannst beim Stewardpersonal nachfragen, dass Du Deine Katze öfters mal hochholen kannst, um sie zu streicheln. Das beruhigt deine Mietze nämlich sehr. Von Beruhigungsmitteln ist besser abzuraten, weil diese unter dem Druck der Kabine so weit oben eventuell eine gefährliche Wirkung haben können. Besser ist es, der Katze Bachblüten gegen Flugangst* zu geben oder Feliway (von Tierärzten entwickelt)*.

Dadurch ist die Katze beruhigt und trotzdem nicht in Gefahr durch Medikamente.

Beim Landen und Starten des Flugzeuges wird starker Druck auf die Katzenohren ausgeübt. Deswegen ist es wichtig, dass die Katze zwischendurch schluckt, damit die Mietze den Druck in den Katzenohren ausgleichen kann.

Du kannst Malzpaste mit ins Flugzeug nehmen und Deiner Katze die Malzpaste* anbieten, denn dann schlabbert und schluckt sie zwischendurch regelmäßig.

 

Welche Fluglinie erlaubt Katzen im Flugzeug?

Jede Fluglinie hat unterschiedliche Bestimmungen, ob eine Katze mitgenommen werden kann oder nicht. Deswegen ist es so wichtig, dass Du so früh wie möglich die Infos einholst, ob Deine Fluglinie Katzen mitnimmt. Um mit Katze zu reisen, muss die Katze meist im Vorhinein über ein Formular angemeldet werden. Im nächsten Absatz sind alle Fluggesellschaften aufgelistet.

Was kostet es eine Katze im Flugzeug mitnehmen?

Die Kosten variieren – hier mal einige Beispiele von Fluggesellschaften bei denen Katzenmitnahme erlaubt ist:

Iberia, KLM, SunExpress ab 25 Euro

Air France ab 30,- Euro

TUIfly ab 40,- Euro

Austrian Airlines, Condor, Lufthansa, Swiss Airlines ab 50,- Euro

Eurowings ab 55,- Euro

Germania, Thaiairways, Turkish Airlines ab 60,- Euro

United Airlines ab 125,- Euro

Emirates ab 500 Euro

 

Ist die Einreise mit Katze erlaubt?

Es ist natürlich wichtig, dass man sich ausreichend informiert, welche Bestimmungen es für die Einreise mit Katze im jeweiligen Land gibt. Oftmals muss die Mietz bestimmte Impfungen haben oder einen internationalen Impfausweis und auch ein tierärztliches oder sogar amtstierärztliches Gesundheitszertifikat vorweisen können. Am besten Du erkundigst Dich bei der Botschaft welche Einreisebestimmungen es für Katzen gibt.

Die Reisebüros sind hier teilweise nicht komplett informiert, besser ist es, alle Infos selbst zu recherchieren. Es gibt auch Länder, bei denen die Einreisebestimmung aus einer Quarantäne für mehrere Monate besteht. Diese Länder eignen sich nicht als Urlaubsort.

Gesundheitliche Gefahren beim Verreisen mit Katze

Zusätzlich gibt es eine Reihe von gesundheitlichen Gefahren für Katzen – je nachdem in welches Zielland die Katze mitreisen soll.

Es gibt Katzenkrankheiten, die durch Insekten übertragen werden. Das ist besonders in den Mittelmeerländern und den Vereinigten Staaten der Fall.

Urlaubszeit mit Katze

Sandfliegen und Stechmücken übertragen die Herzwurmkrankheit auf Katzen. Zecken übertragen Ehrlichiose und Babesiose. Durch einen einfachen Mückenstich kann eine Dirofilariose übertragen werden.

Da auch Infektionskrankheiten wie Staupe wieder weiter verbreitet werden, ist ein ausreichender Impfschutz notwendig.

Gegen die Herzwürmer kann man sowohl vor als auch nach der Reise prophylaktisch Medikamente geben.

Gegen Zeckenbisse und Insektenstiche sollte unbedingt Schutz bestehen. Hier kann der Tierarzt Tipps geben.

Generell sollte auf jeden Fall einen Monat bevor die Reise los geht der Tierarzt befragt werden welche Vorsorge getroffen werden muss, damit die Katze optimal versorgt ist im Urlaub.

Nach der Reise sollte der Tierarzt das Blut der Katze untersuchen, ob irgendwelche Krankheiten aus dem Urlaub mitgebracht wurden.

Nur durch die Blutuntersuchung kann rechtzeitig erkannt werden, ob es der Katze schlecht geht und es kann auch schnellstmöglich etwas gegen die Krankheit unternommen werden. Falls Du eine Katze aus Deinem Urlaub mitgebracht hast, dann ist die Untersuchung durch den Tierarzt sowieso ein MUSS.

In den folgenden Urlaubsländer besteht Ansteckungsgefahr für Katzen:

Italien, Spanien, Portugal, Frankreich, Griechenland, Türkei: Ehrlichiose, Babesiose, Leishmaniose, Dirofilariose

Ungarn: Babesiose/ Haemobartonellose, Dirofilaria repens

USA: Ehrlichiose, Babesiose, Leishmaniose, Dirofilariose

Quelle: Informationsblatt Vet Med Labor, Ludwigsburg
http://www.vetmedlabor.de