Achtung!!! Für Katzen giftig: Teebaumöl!!!


Vor allen Dingen aufgrund von Werbestrategien für das "natürliche" Mittel Teebaumöl wurde dieses gerade in letzter Zeit verstärkt bei Katzen eingesetzt- hauptsächlich als "Naturmittel" zur Flohbekämpfung.
Es hat sich aber gezeigt, dass Teebaumöl auf Katzen giftig wirkt- auch auf Menschen! Teebaumöl enthält unter anderem Terpine und Phenole, für Katzen Gift, wie viele andere ätherische Öle auch (Thymian-, Zimt-, Oregano-Öle). Der kätzische Stoffwechsel kann diese Substanzen nur außerordentlich langsam ausscheiden; das führt zur Anreicherung dieser Stoffe im Körper, und eine akute Intoxikation ist die Folge. Wenige Tropfen Teebaumöl genügen und eine Katze kann schwer erkranken oder gar sterben!
Die bekannteren Krankheitserscheinungen infolge einer derartigen Vergiftung bestehen in Taumeln, Zittern, Unruhe, Schwächezuständen oder andauernden, nicht behebbarem Abmagern. Leider führt nur allzu oft eine solche Intoxikation zum Tod der Katze. Nur die sofortige Behandlung einer aufgetretenen Teebaumölvergiftung bei Samtpfoten kann ihr Leben retten!!!

Aus der Postille Nr. 43 des Katzenschutz Bonn/Rhein-Sieg e.V.
www.katzenschutz-ev.de

     
zurück