Berichte - Gedichte - Geschichten - HUMORIGES
Eine Anleitung zur Verabreichung einer Tablette bei einer Katze

1.

Nehmen Sie die Katze fest in den Arm. Legen Sie die Katze so, als ob Sie einem Baby ein Fläschchen geben wollen. Reden Sie beruhigend auf die Katze ein. Legen Sie die Pille in das Mäulchen der Katze.

2. Holen Sie die Katze von der Pendelleuchte runter und die Tablette unter dem Sofa vor.
3. Gehen Sie nochmals wie unter 1. vor, aber halten Sie die Vorderpfoten gleichzeitig fest und drücken Sie die Hinterpfoten mit dem Ellbogen nieder. Geben Sie die Tablette in das Katzenmaul.
4. Angeln Sie unter dem Bett nach der Katze und versuchen Sie, Ihre Samtpfote wieder hervorzulocken. Besorgen Sie eine neue Pille aus der Schachtel.
5. Wiederum wie unter 1. vorgehen! Beugen Sie allerdings jetzt den gesamten Oberkörper über die Katze und klemmen sie so fest. Nachdem Sie mit der rechten Hand den Oberkiefer zurück gedrückt haben, die Pille hineinstopfen. Arbeiten Sie schnell, denn die Katze ist schneller und Sie können nichts sehen, denn Ihr Kopf ist ja zwischen den Knien. Lassen Sie sich aber davon nicht beirren.
6. Lassen Sie die Katze in den Gardinen hängen. Lassen Sie die Pille in Ihren Haaren stecken.
7. Wenn Sie eine Frau sind, heulen Sie laut auf. Wenn Sie ein Mann sind, heulen Sie laut auf.
8. Reißen Sie sich zusammen. Holen Sie die Katze von den Gardinen und die Tablette aus den Haaren. Nehmen Sie die Stellung wie unter 1. beschrieben ein. Seien Sie beherrscht und konsequent. Öffnen Sie das Katzenmaul und halten Sie die Tablette parat.
9. Lassen Sie die Katze auf dem Schrank sitzen. Robben Sie ins Badezimmer und holen Sie sich ein großes Badetuch. Behandeln Sie Ihre Wunden mit Desinfektionsmittel und Pflastern Robben Sie ins Wohnzimmer zurück und breiten Sie das Tuch auf dem Boden aus.
10. Holen Sie die Katze vom Wohnzimmerschrank und die Tablette aus dem Blumentopf.
11. Wickeln Sie die Katze in das Badetuch, so daß der Kopf noch herausschaut. Arbeiten Sie schnell; die Zeit und Katzen warten auf niemanden.
12. Nehmen Sie Position 1. ein. Drücken Sie auf die Kiefergelenke der Katze, daß Sie ihr Maul öffnen muß.
13. Legen Sie die Tablette ins Katzenmaul und drücken sie sanft nach unten. Die Katze schluckt. Geschafft!
14. Holen Sie den Staubsauger und saugen Sie die Katzenhaare auf. Räumen Sie die Möbel wieder an ihren Platze und erneuern Sie die Pflaster auf Ihren Wunden. Stopfen Sie die Blumenerde wieder in den Topf.
15.

Holen Sie sich zwei Aspirin und legen Sie sich hin.

Autor unbekannt, gefunden im Miau-Forum